Zukunft für Kinder in Karachi

Pakistan ist neben Albanien und dem Senegal das dritte Projektland der Caritas St. Pölten.

Karachi ist eine der größte Städte der Welt. Seit Mitte der 1950er hat sich die EinwohnerInnenzahl verzehnfacht, rund 15 Millionen Menschen leben im Großraum Karachi. Die Metropole am arabischen Meer hat mit Landflucht, Überbevölkerung, Verkehr, Terrorismus und Kriminalität zu kämpfen.

Besonders schlimm ist die Lage der Menschen in den unzähligen Slums der Großstadt. Ein solches Slum, Khamiso Ghot, war 2001 Ausgangspunkt für dieses Projekt: Bildung, Gesundheit und kommunale Entwicklung. Mit Hilfe der Caritas konnte 2007 ein richtiges Zentrum für die Projektaktivitäten errichtet werden.

Zur Zeit besuchen circa 400 Kinder die Schule, eine neue Berufsschulklasse wurde ins Leben gerufen. Im Zentrum befindet sich auch eine kleine Gesundheitsstation. Ein weiterer Schwerpunkt der Projektarbeit sind Mutter-Kind-Programme.
09.06.2017