Wasserversorgung für Gemüsegärten

Wasser ist im Senegal außerhalb der Regenzeit Mangelware. Die Errichtung professioneller Wasserstellen erhöht die Ernährungssicherheit der Projektregion.

Bewässerungssysteme sind für die Landwirtschaft im Senegal von größter Bedeutung. Welthaus Graz arbeitet in diesem Bereich mit einem erfahrenen Projektpartner zusammen, der Caritas Kaolack.

Abgestimmt auf die jeweilige Situation vor Ort entsteht so wirklich nachhaltige Hilfe. Gemeinsam mit den Menschen werden Wasserstellen, Wassertürme, Trinkbrunnen, Auffangbecken und/oder Ähnliches errichtet. Das Personal für laufende Wartungs- und Kontrollarbeiten wird ebenfalls geschult.

Sobald die Wasserversorgung gesichert ist, entstehen gemeinschaftliche Gemüsegärten für ein ganzes Dorf, die wesentlich zur Ernährungssicherheit beitragen.

Spendenhinweis

Für dieses Projekt von Welthaus Diözese Graz-Seckau kann nicht zweckgebunden gespendet werden. Wenn Sie die Sicherung der Wasserversorgung in senegalesischen Dörfern unterstützen möchten, richten Sie Ihre Spende an das untenstehende Spendenkonto und geben Sie den Verwendungszweck "Welthaus Allgemein" an. Die Organisation verteilt die Spendeneinnahmen nach Bedarf.
13.11.2017