Skip to main content

Wasserversorgung für 1.000 Menschen

Das Projekt umfasst den Bau einer Quellfassung und Wasserleitungen.
Die Wasserversorgung in Westnepal ist sehr spärlich. In manchen Regionen gibt es nur vereinzelte Wasserstellen, die durchgehend Wasser zur Verfügung stellen - oft lange Fußmärsche für BewohnerInnen der Gebiete entfernt. Ohne sauberes, fließendes Wasser ist die Gesundheit der NepalesInnen gefährdet, denn Hygienemaßnahmen können nicht eingehalten werden und verschmutztes Wasser kann Krankheiten auslösen.

Das Projekt von Phase Austria soll nun für die Dörfer Bama, Nafa, Thumbada, Ward 14 und Chhayanath Rara Nagarpalika Besserung bringen. Durch die Installation einer Quellfassung an einer noch sehr wenig genutzten Trinkwasserquelle einige Kilometer entfernt und den Bau von Wasserleitungen sollen insgesamt 1.000 BewohnerInnen in Mugu mit sauberem Trinkwasser versorgt werden. Fünf öffentliche Wasserstellen sowie anfänglich zehn private Wasseranschlüsse sichern die Versorgung der Bevölkerung. Die Planung wird zudem so durchgeführt, dass infolge auch weitere Wasseranschlüsse gelegt werden können. Zudem wird ein sogenanntes WASH-Komitee gebildet um die Instandhaltung und Wartung der Anlage zu kontrollieren.

Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit den lokalen Behörden und Gemeinden umgesetzt. Für die Finanzierung bittet Phase Austria um Spenden.