Wiederaufbau einer Volksschule

Jugend eine Welt unterstützt den Salesianer Bischof Capelli bei seinen Schul- und Bildungsprojekten auf den Salomonen.

Die Salomonen, eine Inselgruppe im Pazifik und Teil von Ozeanien, ist eines der am wenigsten entwickelten Länder weltweit. Bedingt durch die geografische Lage leben die rund 620.000 Menschen in Isolation, sind Naturgewalten ausgesetzt. Zudem erschweren die Distanzen zu benachbarten Ländern und zwischen den Inseln den Zugang zu Bildung, medizinischer Versorgung sowie schneller Hilfe im Katastrophenfall.

Bischof Capelli, dessen Diözese rund 40 der 992 kleinen Inseln umfasst, wird aufgrund seines Fortbewegungsmittels, einem Leichtflugzeug, auch "fliegender Bischof" genannt. Er arbeitet mit Jugend eine Welt zusammen, um vor allem seine Schul- und Bildungsprojekte umsetzen zu können. Nun meldete er einen Notfall.

Aufgrund eines schweren Sturmes, der über die Inselgruppe hinwegfegte, wurde eine Volksschule zerstört. Obwohl sich die EinwohnerInnen schnell an die Reparaturen und den Wiederaufbau machten, konnte die Schule noch nicht fertiggestellt werden. Um das Projekt abschließen zu können, fehle es an nur 500 Euro. Daher bittet der Bischof um Hilfe, um die Bildungseinrichtung schnellstmöglich wieder in Betrieb nehmen zu können. Zudem würde finanzielle Unterstützung für die Instandhaltung benötigt.
04.12.2019