Frauenrechte in Nordalbanien

(abgeschlossenes Projekt)

Kommt es zu Gewalt in der Familie, können sich Frauen kaum aus eigener Kraft aus der Abhängigkeit befreien.

In den Bergen Nordalbaniens herrscht ein raues Klima. Rau sind auch die Gesetze, die hier gelten: Der Kanun, ein aus dem Mittelalter stammendes Gewohnheitsrecht, bestimmt immer noch den Alltag der Menschen. Frauen sind demnach das Eigentum ihrer Ehemänner. Selbstjustiz und Blutrache existieren hier immer noch.

Die Volkshilfe setzt sich seit vielen Jahren für die Rechte der Frauen in Nordalbanien ein. CDC ("Heute für die Zukunft") ist ein Programm in der Kleinstadt Puka und fünf Gemeinden im Umland.

Viele Frauen sind finanziell von ihren Ehemännern abhängig. Kommt es zu Gewalt in der Familie, können sich Frauen und ihre Kinder kaum aus eigener Kraft aus der Abhängigkeit befreien. Das CDC-Zentrum ist eine Anlaufstelle für Frauen, die Gewalt in der Familie erlebt haben.

Ein ausgebildetes ExpertInnenteam berät und stärkt die Frauen, um sie vor Unterdrückung und Missbrauch zu schützen. LehrerInnen und Krankenschwestern bieten nach ausführlichem Training den Familien rechtliche und psychologische Unterstützung. Die Frauen lernen, sich zu wehren und Gewalt und Missbrauch nicht länger hinzunehmen.
01.10.2014