Skip to main content

Verbesserung des Stromnetzes in Akure, Nigeria

Für die Zentren der Salesianer soll ein neuer Diesel-Generator angeschafft werden.
In den nigerianischen Städten Akure, Ibadan und Onitsha sind die Salesianer Don Bosco tätig. Im Don Bosco Zentrum in Akure, Hauptstadt des Bundesstaats Ondo im Südwesten des Landes, wird neben medizinischer und sozialer Hilfe auch ein umfassendes Bildungsangebot für die jungen Bewohner geboten.

Für die Institutionen wie das Gesundheitszentrum und die Bildungsstätten in Akure ist es von äußerster Wichtigkeit, eine verlässliche Stromversorgung zur Verfügung zu haben. Da das gesamte Elektrizitätsnetz des Don Bosco Zentrums mit einer Spannung von 400 Volt läuft, gibt es des Öfteren Stromausfälle, welche einen reibungslosen Betrieb des Jugendzentrums, des technischen Bildungsinstituts, des Gesundheitszentrums, der Abendschule und der Pfarrgemeinde stört.

Um den flüssigen und störfreien Betrieb des gesamten Zentrums zu gewährleisten, soll nun ein neuer Diesel-Generator angeschafft werden, von welchem insgesamt 215 Studenten und Studentinnen, 200 Jugendliche, 8 Salesianer, 2.000 Pfarrmitglieder, 103 Schüler und Schülerinnen der Abendschule und rund 120 Personen, die täglich das Gesundheitszentrum nutzen, profitieren.