Skip to main content

Das Waisenhaus in Angónia

Das Projekt zählt zu den ersten des Vereins. Rund 20 Kinder werden hier betreut.
Das südostafrikanische Land Mosambik zählt eine Bevölkerung von rund 28 Millionen Menschen, die meisten leben in ländlichen Gebieten. 80 Prozent der EinwohnerInnen, so hält das WFP fest, können sich keine ausgewogene Ernährung leisten, 1,5 Millionen Kinder wurden aufgrund von Aids zu Waisen. Laut HDI belegt der Staat nur Platz 181 von insgesamt 189 gelisteten Ländern, und zählt damit zu den Regionen mit geringer Entwicklung.

Im District Angónia, gelegen im nördlichen Teil des Landes, ist der Verein Trätro aktiv. 2013 wurde mithilfe von Spendengeldern ein Waisenhaus nahe der Stadt Vila Ulongwe erbaut, in dem etwa 15-20 Kinder Platz finden. Die Mädchen und Jungen, so Trätro, erhalten "neben der Grundschulausbildung Nachhilfe und erlernen neben sozialen Kompetenzen auch andere Fertigkeiten wie Kochen, Nähen und landwirtschaftliche Nutzung".  Zusätzlich werden ehemalige TeilnehmerInnen des vereinseigenen Schneiderkurses bei der Anschaffung von Nähmaschinen und der Erstausstattung unterstützt, um ihnen den Einstieg in die Selbstständigkeit zu ermöglichen.

Bis 2025 werden insgesamt 81.000 Euro benötigt, um das Waisenhaus weiterführen zu können. Trätro bittet dafür unter dem Verwendungszweck "Waisenhaus Angónia" um Spenden. Darüber hinaus kann der Verein auch mit Patenschaften ab einer monatlichen Spende von 20 Euro unterstützt werden.

Ausbau der Landwirtschaft

"Das Waisenhaus in Angonia soll zukünftig spendenunabhängig werden", betont Trätro die motivierten Pläne. Um dies zu erreichen, sollen in den nächsten Jahren verschiedene Projekte umgesetzt werden, welche die Finanzierung nachhaltig sichern. Einerseits wird der Bau einer landwirtschaftlichen Ausbildungsstätte mit vorgeschriebenen Schulgebühren als Einnahmequelle dienen. Andererseits soll auch etwa die Produktion von u.a. Milch, Eiern und Gemüse zum Weiterverkauf Gelder einbringen.

Um das Vorhaben zu unterstützen, kann unter dem Verwendungszweck "Ausbau der Waisenhaus-eigenen Landwirtschaft (Angónia)" projektbezogen gespendet werden.