Hilfe für Scheidungskinder

Rainbows hilft Kindern und Jugendlichen bei der Bewältigung ihrer Trauer.

Rainbows hilft Kindern und Jugendlichen in stürmischen Zeiten - bei Trennung, Scheidung oder Tod naher Bezugspersonen.

Oft würden sich die Kinder an der Scheidung der Eltern mitschuldig fühlen, sagt Dagmar Bojdunyk-Rack, Geschäftsführerin von Rainbows: "Da werden sehr oft banale Dinge zu Ursachen hochstilisiert."

Die Rainbows-Hilfe funktioniert so: GruppenleiterInnen arbeiten mit Kleingruppen. Die Gruppen bestehen jeweils aus vier bis sechs gleichaltrigen Kindern mit ähnlichem Schicksal. Die Rainbow-Gruppen treffen sich über ein halbes Jahr zwölf Mal für 1,5 Stunden. Stets am selben Ort, zur selben Uhrzeit. "Um in turbulenten Zeiten einen Fixpunkt zu finden. Diese Ritualisierung gibt beim Übergang in eine andere Lebenssituation Sicherheit", sagt Bojdunyk-Rack. Bei den Treffen lernen die Kinder, Trauer mitzuteilen und zu verarbeiten.

Bei den ersten neun Treffen wird die aktuelle Situation analysiert und aufgearbeitet, ab dem zehnten Treffen wird schließlich der Blick in die Zukunft gerichtet.

Rainbows ist in allen Bundsländern außer Vorarlberg aktiv.
18.08.2017