Skip to main content

Hilfe für ältere Serbinnen

Das Projekt von Caritas Oberösterreich unterstützt SeniorInnen in Serbien.
Das staatliche Pensionssystem und das soziale Auffangnetz sind in Serbien sehr mangelhaft. Aufgrund von Arbeitsplatzmangel verlassen viele junge SerbInnen ihre Gemeinden und suchen anderorts eine Anstellung. Zurück bleiben ältere, oft alleinstehende Personen die komplett auf sich alleine gestellt sind. Die PensionistInnen bekämpfen ihren Alltag unter schwierigen Bedingungen, da die Altenpflege auch nicht ausreichend ausgebaut ist.

Das Projekt der Caritas Oberösterreich setzt an verschiedenen Ansätzen an, um die ältere Generation zu unterstützen. Neben dem Aufbau eines Heimhilfe-Programms, welches durch Freiwillige und NachbarInnen durchgeführt wurde und heute auch Arbeitsplätze schafft, leitet der Verein auch ein Tageszentrum. Mobile MitarbeiterInnen versorgen KlientInnen unter anderem mit Medikamenten und Essen oder helfen bei kleineren Reparaturen. Im Tageszentrum finden ältere Personen zudem einen sicheren Ort um sich auszutauschen. "Etwa 120 Menschen finden – vor allem im Winter – etwas, das sie daheim oft nicht haben: geheizte, warme Räume. Sie können sich im Tageszentrum waschen, wieder in Gesellschaft sein und gemeinsam den Tag verbringen", so der Verein.

Für das Projekt ist Caritas Oberösterreich auf Spenden angewiesen.

Spendenhinweis

Es besteht die Möglichkeit, unter dem allgemeinen Verwendungszweck "Hilfsprojekte in Serbien" zu spenden, wobei die Caritas nach Bedarf darüber entscheidet, welchem der "Hilfsprojekte in Serbien"-Projekte Ihre finanzielle Unterstützung zugutekommen wird.