Skip to main content

Zinsfreies Starthilfedarlehen für Asylberechtigte

Die Unterstützung der Caritas Steiermark hilft bei der Integration der zugezogenen Menschen.
Eine leistbare Wohnung suchen und finden ist oft mit vielen Schwierigkeiten verbunden. Einerseits ist die Nachfrage bei billigeren Wohnungen sehr hoch und der richtige Zeitpunkt spielt oftmals eine relevante Rolle, andererseits müssen in vielen Wohnformen Kautionen hinterlegt werden. Vor allem für geflüchtete Menschen ist dies ein großes Hindernis, da kaum Ersparnisse vorhanden sind. "Suchen Menschen auf der Flucht in Österreich um Asyl an und erhalten einen positiven Bescheid, müssen sie binnen vier Monaten ihre AsylwerberInnen-Unterkunft verlassen und selbst eine Unterkunft finden", betont Caritas Steiermark zudem. Und eine sichere Bleibe, so der Verein, ist unabdingbar für eine langfristige Integration.

Mithilfe des Wohnungskautionsfonds für Asylberechtigte, subsidiär Schutzberechtigte und Personen mit humanitärem Aufenthaltstitel sollen besagte Menschen dabei unterstützt werden eine Unterkunft zu finanzieren. Die BezieherInnen werden außerdem weiterhin begleitet und betreut, um die Rückzahlung zu garantieren. "Die Rückzahlungsquote liegt konstant bei 100%", betont Caritas Steiermark

Für das Projekt wird unter dem Kennwort "Wohnungskautionsfonds für Flüchtlinge" um Spenden gebeten.

Vermittlung von Wohnraum

Unter dem gleichen Kennwort werden auch Spenden für die Wohnraumvermittling der Caritas Steiermark gesammelt. Das Projekt ist darauf ausgerichtet KlientInnen über den aktuellen Wohnungsmarkt zu informieren, unter anderem auch angemessene Preise oder Größen von Wohnungen. Die Wohnraumvermittlung dient zudem als Bindeglied zwischen VermieterInnen und WerberInnen.