Skip to main content

Finanzierung von 20 Internatsplätzen

Steyler Missionare möchte den Schülern Kost und Logis ermöglichen, damit diese die Schule besuchen können.
Der Inselstaat Madagaskar zählt eine EinwohnerInnenzahl von über 26 Millionen Menschen. Das Durchschnittsalter beträgt 20 Jahre, die Fruchtbarkeitsrate liegt bei vier Kindern pro Frau. Die Armut im Land ist durch beispielsweise wiederkehrende Naturkatastrophen sehr hoch. Der Großteil der Bevölkerung lebt unterhalb der Armutsgrenze. 

Bildung ist der Schlüssel aus der Armut. Doch die vorhandenen Schulen in Madagaskar sind meist überfüllt und in schlechtem Zustand. Viele Kinder müssen zudem einen tagelangen Fußmarsch auf sich nehmen um die nächstgelegene Schule zu erreichen. Neben den finanziellen Nöten, ein Mitgrund warum die Kinder keine Bildungseinrichtung besuchen.

Das Projekt von Steyler Missionare zielt darauf ab 20 Schülern den Besuch einer Schule in Mananjary, einer Stadt an der Ostküste des Landes, zu ermöglichen. Dafür sollen den jungen Männern sowohl Kost als auch Logis finanziert werden. "Für die nächsten drei Jahre werden 14.662,70 Euro für die 20 Schüler gebraucht", hält Steyler Missionare das Spendenziel fest und bittet dafür um Unterstützung.