Skip to main content

Kostenlose Beratungs- und Psychotherapieangebote

Für Menschen mit schweren chronischen körperlichen Erkrankungen und deren Angehörige.
Der Verein Zellkern unterstützt Menschen mit schweren und chronischen körperlichen Erkrankungen und deren Angehörige mithilfe von kostenlosen Therapieangeboten. Dadurch soll es den PatientInnen und auch Angehörigen ermöglicht werden mit der schweren Belastung der Krankheit zurecht zu kommen. An den Standorten Linz, Gmunden, Braunau und Hallein können KlientInnen neben Einzeltherapie, auch Paar- und Familientherapien in Anspruch nehmen. Der Großteil der Personen wird direkt von Krankenhäusern, ÄrztInnen und sozialen Einrichtungen an den Verein vermittelt. Das Angebot von Zellkern reicht dabei von medizinischer Beratung und psychosozialer Begleitung, bis zu Psychotherapie.

Ein weiteres beliebtes Angebot sind die Kindertage unter dem Namen 'Urlaub ohne Sorgen', welche der Verein schon seit 1997 organisiert. Die Erholungswoche findet während der Sommerferien für Kinder statt, die in einem familiären Umfeld von einer schweren Erkrankung betroffen sind. Während der Zeit werden die Kinder von einem erfahrenen Team betreut. 2021 konnte das Programm am Attersee für insgesamt 17 Mädchen und Buben ermöglicht werden. "Für die meisten Eltern wäre eine Kinderferienwoche zu 'marktüblichen' Preisen nicht finanzierbar, da oftmals aufgrund der Erkrankung die Familienfinanzen (hervorgerufen durch lange Krankenstände, Frühpensionierung, eingeschränkte Arbeitsmöglichkeiten etc.) stark angespannt sind", betont der Verein. Um den Kindern die Auszeit zu ermöglichen fällt lediglich ein Selbstbehalt von 70 Euro für den gesamten Aufenthalt an. Für die Mädchen und Buben sind die Kindertage oft der einzige Urlaub im Jahr, sie können abschalten und einfach Kind sein. Für die Eltern bedeutet die Betreuung ein paar Tage Erholung.

"Seit Jahren ist der Spagat zwischen Finanzknappheit und steigender Nachfrage nur durch Spenden und die intensive Mitarbeit vieler ehrenamtlich tätiger Therapeutinnen und Therapeuten möglich", so Zellkern. Um die Angebote weiterführen zu können, ist der Verein laufend auf Spenden angewiesen.