Skip to main content

Umbau der Wohngemeinschaft in Bruck

Die Einrichtung von Pro Juventute soll um einen Zubau erweitert werden.
Seit 2011 werden im niederösterreichischem Bruck an der Leitha neun Kinder ab einem Aufnahmealter von drei Jahren betreut. Da der individuelle Betreuungsbedarf steigt und der dafür benötigte Platz nun nicht mehr ausreicht, möchte Pro Juventute die Wohngemeinschaft ausbauen. Folgende Umbauten sollen finanziert werden:
  • Ausbau auf eine Gesamtnutzfläche von 500 m²
  • Zubau von zwei Garconnieren
  • Einbau neuer Fenster, Türen und Außenbeschattung
  • Thermische Sanierung der Gebäudehülle
  • Neuerrichtung der Außenanlagen
  • Erneuerung der Parkett- und Fliesenböden
  • Neugestaltung aller Innenräume
  • Einbau einer neuen, modernen Heizungsanlage
  • Erneuerung der gesamten Haus- und Elektrotechnik
  • Neugestaltung der Außenanlagen
  • Modernisierung, Neueinrichtung und Möblierung des gesamten Hauses: Wohnräume, Küche und Essbereich, Schlafzimmer, sonstige Nutzräume

Der Verein schätzt die Gesamtkosten auf rund 1.250.000 Euro und bittet dafür um Spenden. Das Projekt kann mit einer Spende ab acht Euro unterstützt werden.