Uganda: Praxis in der Ausbildung

Die SchülerInnen der Brother Conrad Technical School können derzeit nur theoretisch unterrichtet werden.

Lira ist mit rund 160.000 EinwohnerInnen die drittgrößte Stadt Ugandas. Hier steht die Brother Conrad Technical School, 450 Schülerinnen und Schüler besuchen die Schule. Sie werden derzeit nur theoretisch unterrichtet, da für eine praktische Ausbildung geeignete Lehrwerkstätten und die Stromversorgung fehlen. Allein mit einer theoretischen Ausbildung ohne Praxis haben die AbsolventInnen jedoch kaum eine Chance am ugandischen Arbeitsmarkt.

Das soll sich mit diesem Projekt von Initiative Eine Welt ändern. Ein erster Schritt liegt im Aufbau einer funktionierenden Stromversorgung. Eine weitere Maßnahme betrifft die Erstellung eines Gesamtkonzeptes, gemeinsam mit der Schulleitung. Zudem werden Schulungsmaßnahmen für die Lehrkräfte durchgeführt, didaktisches Unterrichtsmaterial zur Verfügung gestellt und die notwendigen Werkzeuge und Maschinen für eine praktische Ausbildung angekauft. Für eine nachhaltige Veränderung sind zehn Jahre notwendig, in diesem Zeitraum werden etwa 4.000 Menschen von diesem Projekt profitieren.
17.03.2015