Schutz für Studentinnen in Tunis

Viele jungen Menschen aus Ländern südlich der Sahara studieren in Tunesien. Jugend eine Welt unterstützt junge Studentinnen in Tunis.

Viele junge Menschen aus den ärmeren Ländern südlich der Sahara kommen nach Tunesien, um dort zu studieren. Kaum angekommen sind sie mit vielerlei Problemen konfrontiert: eine neue fremde Gesellschaft, Kultur, Sprache und Religion, sowie finanzielle Schwierigkeiten und deren Auswirkungen (u.a. Hunger, Krankheit, fehlende Unterkunft, da Studentenheime zu teuer sind). Nur wenige von ihnen bekommen ein Stipendium von ihrem Herkunftsland.

Die Don Bosco Schwestern, langjähriger Projektpartner von Jugend eine Welt, bieten bedürftigen Studentinnen Schutz und unterstützen die jungen Frauen zudem bei ihrer Integration in Tunis. Mit einem Freizeitzentrum soll den Studentinnen ein sicherer Ort zum Lernen sowie für verschiedene gemeinsame Aktivitäten geboten werden, im Mädchenheim sollen 20 junge Frauen Unterkunft und Verpflegung erhalten.

Auch die Arbeitsmigrantinnen finden im Jugendzentrum schließlich ein sicheres Umfeld zum Austausch ihrer schwierigen Situationen und im Bedarfsfall auch eine Unterkunft.

Die Projektkosten betragen 23.436 Euro für Renovierungs- und Bauarbeiten sowie Ausstattung der Gebäude.
24.08.2016