Hilfe für armutsbetroffene Kinder in Sibirien

300 Kinder erhalten durch die Caritas Linz in drei Tageszentren in den sibirischen Städten Angarsk, Tschita und Bratsk eine fürsorgliche Tagesbetreuung und Förderung in Schulbelangen.

Rund 5.000 Kilometer von Moskau entfernt liegt die Stadt Angarsk, am Fluss Angara in Sibirien, in der eines der drei sibirischen Tageszentren der Ordensschwestern liegt. Die anderen beiden liegen in den Städten Tschita und Bratsk. Mehr als 300 Kinder werden in den drei Tageszentren betreut. Die Buben und Mädchen erhalten täglich warme Mahlzeiten, Bekleidung und Hilfe beim Lernen. Bevor die Kinder in die Schule kommen, verbringen sie den ganzen Tag in dem Tageszentrum und werden in ihrer Entwicklung bestmögich unterstützt.

Für die Kinder, die aus zerrütteten Familienverhältnissen stammen, ist die Betreuung in den Tageszentren wichtiger Bestandteil ihres Alltags und durchwegs förderlich für ihre Entwicklung. Sie erfahren einen strukturierten Tagesablauf, werden liebevoll betreut und in Schulbelangen gefördert.

Monatlich betragen die Beutreuungskosten für ein Kind 30 Euro.
28.05.2019