Strom und Wasser für das "Regina Pacis"-Spital

Jugend eine Welt unterstützt das Krankenhaus in Fafa, Benin, mit Zugang zu Strom und Wasser, zusätzlichen Krankenbetten und Medikamenten.

Ein Viertel der Bevölkerung Benins hat keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser, 85% fehlt es an verbesserten sanitären Anlagen. Auch im Krankenhaus in Fafa im äußersten Norden des westafrikanischen Staates fehlt es an dem Notwendigsten: Strom und fließendes Wasser.

Auch Krankenbetten und Medikamente sind bei Weitem nicht ausreichend für die rund 8.000 Personen die jährlich in dem Spital "Regina Pacis" behandelt werden. Die Salesianer Don Boscos unterstützen mithilfe von Jugend eine Welt den Bau eines Wasserreservoirs, den Anschluss an das Stromnetz sowie den Ankauf von weiteren Krankenbetten und ausreichend Medikamenten.

Die Gesamtkosten betragen rund 32.000 Euro wobei der Großteil der Kosten bereits durch private Unterstützung zugesichert wurde. 6.778 Euro werden für den Ausbau des Krankenhauses noch benötigt.
13.04.2017