Skip to main content

Hilfe für Kinder und Jugendliche

Mit dem Projekt "Jugend-Streetwork" unterstützt Caritas Salzburg Mädchen und Jungen in verschiedenen Lebenslagen.
In schwierigen Zeiten und Krisensituation ist es für viele Kinder und Jugendliche oft einfacher mit einer unbeteiligten und neutralen Person zu sprechen als zum Beispiel mit Familie oder Freunden. Vor allem bei heikleren Themen wie Drogen, Schule, Job, Geld, Gewalt, Polizei, Beziehungen oder Sexualität ist es gut jemanden an der Seite zu wissen der nicht urteilt und mit Rat zur Seite steht. Insbesondere auch wenn es Probleme mit den Eltern gibt. "Immer mehr Kinder und Jugendliche fühlen sich mit ihren Problemen allein gelassen. Viele drohen in die Arbeitslosigkeit, Verwahrlosung oder Obdachlosigkeit abzurutschen. Hier setzt die Jugend-Streetwork der Caritas Salzburg an", so der Verein.

An insgesamt drei Standorten erhalten Kinder und Jugendliche, anonym und kostenlos, Beratung von ausgebildeten Streetworkern. Neben der individuellen Beratung unterstützen die MitarbeiterInnen der Caritas Salzburg die Jugendlichen auch bei (Behörden-)Terminen.

Zwischen 4.000 und 6.000 Gespräche verzeichnet der Verein im Jahr, 5000 bis 1.000 Beratungen finden zudem statt. Die Kosten des Projekts belaufen sich pro Einrichtung auf 130.000 Euro, je 20.000 Euro müssen für den jeweiligen Standort durch Spenden finanziert werden.