Skip to main content

Steirer helfen Steirern

Die Spendenaktion der "Kleine Zeitung" unterstützt Steirerinnen und Steirer in Not.
© Walter Grösel
© Walter Grösel
Steirer helfen Steirern ist eine Spendenaktion der Kleine Zeitung. Gestartet 2004 mit einem Spendenaufruf, kümmert sich der Verein mittlerweile ganzjährig um Hilfsansuchen. "Dass die Not im Land nach wie vor groß ist, beweisen die vielen Hilfsansuchen, die uns regelmäßig erreichen", betont Steirer helfen Steirern. Die Caritas der Diözese Graz-Seckau, Volkshilfe, Diakonie, Rotes Kreuz, Rainbows, Krebshilfe und Hospizverein sind Partner der Aktion.

"Wem das Geld konkret zugute kommt, darüber informieren wir regelmäßig in der Kleinen Zeitung", so der Verein. Laut Website gelten 178.000 Steirerinnen und Steirer "als arm oder armutsgefährdet".

Unter anderem wird ein 21-jähriger Mann, der nach einem Unfall gelähmt und nun auf einen Rollstuhl angewiesen ist, beim barrierefreien Umbau seines Zuhauses finanziell unterstützt.

Für Frau W., 25, die mit der Diagnose Multiple Sklerose (MS) lebt, wurde ein Spendenaufruf gestartet, um ihr bei der Anzahlung für einen dual ausgebildeten Assistenzhund zu helfen.

Spenden an Steirer helfen Steirern können von der Steuer abgesetzt werden. Das Österreichische Spendengütesiegel hat Steirer helfen Steirern nicht.

"Auch im Jahr 2020 konnten wir wieder einen Rekord bei den Spendeneinnahmen verzeichnen", hält der Verein fest. Laut Auskunft der Kleine Zeitung wurden im Jahr 2020 1.666.000 Euro für Steirer helfen Steirern gespendet - die höchste Summe der letzten zehn Jahre.