Skip to main content

Unterstützung der Frauen in Timor Leste

Das vierjährige Projekt wird durch die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit und Europäische Union gefördert.
Timor Leste, auch unter dem Namen Osttimor bekannt, ist ein Inselstaat im Südosten Asiens der an der Landesgrenze zu Indonesien liegt. Die rund 1,3 Millionen EinwohnerInnen der Insel gehören etwa 16 verschiedene Ethnien an. Die Vergangenheit der Frauen, Männer und Kinder war vor allem durch Unruhen und Gewalt geprägt. "Der Konflikt während der indonesischen Besatzung und die Gewalt nach der Volksbefragung zur Unabhängigkeit im Jahr 1999 führten dazu, dass fast die Hälfte aller timoresischen Frauen verwitwet und Alleinversorgerinnen für ihre Familie sind", hält ADRA Österreich fest.

Das aktuelle Projekt von ADRA Österreich in Zusammenarbeit mit der Europäischen Union und der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit möchte die Frauen des Landes stärken. Mit umfangreichen Projektaktivitäten soll die Situation in Timor Leste nachhaltig verbessert werden. Folgende Schritte sind in den nächsten vier Jahren geplant:
 
  • Stärkung des Netzwerks von lokalen Frauen-Hilfsorganisationen
  • Gründung einer Ausbildungsplattform
  • organische und klima-angepasste landwirtschaftliche Ausbildungen
  • Förderung durch Kleinkredite
  • Alphabetisierungskurse
  • Prävention von Gewalt durch Aufklärung

Für das Projekt möchte ADRA Österreich eine Spendensumme von 54.000 Euro erreichen.