Skip to main content

Ernährungssicherheit durch Frauengruppen

Jugend Eine Welt unterstützt eine Hilfsprojekt zur Stärkung der Ernährungssicherheit in 21 Dörfern Malis.
Immer häufiger verursachen schwerwiegende Dürren in der Sahelzone akute Lebensmittelknappheit, Mitte 2012 waren 30% der Bevölkerung Malis - knapp 4,5 Millionen Menschen - davon betroffen. Überdies trieb ein seit 2012 immer wieder aufflammender Konflikt zwischen Tuareg-Rebellen und der malischen Regierung Tausende Menschen in die Flucht. Im Speziellen die BewohnerInnen ländlicher Regionen, Frauen und Kinder sind auf Hilfe angewiesen.

In Anbetracht der Problemlage unterstützen die Salesianer Don Boscos 21 Frauengruppen in ebensovielen Dörfern im Bezirk Tominian mittels landwirtschaftlichen Kursen und Materialien. 420 Frauen erlernen dabei neue Anbaumethoden, werden in Ressourcen- und Wassermanagement unterrichtet, um den Gefahren zukünftiger Dürren entgegenzuwirken.

Indirekt profitieren 18.000 DorfbewohnerInnen von den Projektaktivitäten der Frauengruppen, deren Ernährungssicherheit langfristig gestärkt wird; die teilnehmenden Frauen erfahren überdies eine Stärkung ihrer wirtschaftlichen Situation. Durch den Bau von 15 Brunnen und sieben Dämmen sowie die Wiederinstandsetzung von fünf Dämmen wird die Wasserversorgung der Gemeinden verbessert.

Das Projekt läuft von September 2014 bis Jänner 2016, die Gesamtkosten betragen 11.174 Euro - Jugend Eine Welt bittet um Spenden.