Spargruppen: gemeinsam mehr erreichen

In Swasiland im südlichen Afrika investiert World Vision in den Aufbau von gemeinnützigen Kleinbanken.

Sogenannte Spargruppen sind für Einzelpersonen wie auch Kollektive, die nicht als kreditwürdig gelten, aber bspw. Startkapital zum Aufbau eines Kleinunternehmens benötigen, eine bewährte Alternative zum üblichen Bankensystem: Die Mitglieder einer Spargruppe legen einen Teil ihrer Gewinne zurück, um weitere Investitionen zu ermöglichen.

Zu Beginn muss aber erst in den Aufbau einer Spargruppe investiert werden. World Vision hilft solchen Initiativen in Swasiland und wird dabei von der Europäischen Union und der Österreichischen Agentur für Entwicklungszusammenarbeit (ADA) gefördert. "Um ihnen den Start von Kleinunternehmen zu erleichtern, statten wir sie etwa mit Hühnern, Saatgut, Bienenstöcken, Werkzeug oder Nähmaschinen aus", heißt es dazu in der Projektbeschreibung.

Außerdem können die Mitglieder einer Spargruppe an Kursen teilnehmen, in denen sie betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse erhalten und in handwerklichen und landwirtschaftlichen Methoden geschult werden.

Übrigens: wer das Spargruppenprojekt von World Vision finanziell unterstützt, verachtfacht ihren/seinen Spendenbetrag. Denn für jeden Euro, den der Verein an Spenden einnimmt, legen EU und ADA acht Euro drauf. Aus Ihren gespendeten 50 Euro werden somit 400 Euro!
09.11.2017