Solidarität mit Lateinamerika Oberösterreich

Solidarität mit Lateinamerika ©Walter Grösel Solidarität mit Lateinamerika ©Walter Grösel Solidarität mit Lateinamerika ©Walter Grösel Solidarität mit Lateinamerika ©Walter Grösel [1412170600870784.jpg]
© Walter Grösel

Der Verein unterstützt ArbeitnehmerInnen und Projekte von christlichen Gewerkschaften in Lateinamerika.

Der Verein Solidarität mit Lateinamerika Oberösterreich wurde 1989 von christlichen Gewerkschaftern in der Gewerkschaft der Privatangestellten gegründet, um ArbeitnehmerInnen in Lateinamerika zu unterstützen.

Der Verein hat rund 80 Mitglieder. Mit Mitgliedsbeiträgen, Subventionen der öffentlichen Hand und Spenden werden Projekte in Lateinamerika finanziert. Projekte, mit denen "Hilfe zur Selbsthilfe" geleistet wird.

Solidarität mit Lateinamerika Oberösterreich arbeitet in Lateinamerika mit christlichen Gewerkschaften und anderen ArbeiternehmerInnen-Organisationen zusammen. Aktuelle Schwerpunktländer sind Guatemala, Paraguay, Nicaragua, Ecuador und Brasilien.

Solidarität mit Lateinamerika Oberösterreich ist nicht der einzige Solidarität mit Lateinamerika-Verein in Österreich: 1982 wurde Solidarität mit Lateinamerika in Wien gegründet, 1983 in Vorarlberg, 1985 in der Steiermark, 1989 in Oberösterreich und 2002 in Niederösterreich. Die einzelnen Solidarität mit Lateinamerika-Vereine agieren unabhängig voneinander, haben teilweise sogar verschiedene Logos.

Solidarität mit Lateinamerika Steiermark und Solidarität mit Lateinamerika Oberösterreich sind die beiden einzigen, die in der Liste der begünstigten Spendenempfänger des Finanzministeriums aufscheinen. Zudem sind Steiermark und Oberösterreich die beiden Solidarität mit Lateinamerika-Vereine, die das Österreichische Spendengütesiegel haben.

Im Jahr 2016 wurden für Solidarität mit Lateinamerika Oberösterreich exakt 1.987 Euro gespendet, 1.498 Euro wurden durch Mitgliedsbeiträge eingenommen. Für Spendenwerbung gab der Verein erneut null Euro aus.
22.06.2017