Multiple Sklerose - sich der eigenen Zukunft stellen

Die MS-Gesellschaft Wien unterstützt in allen Lebenslagen mit einem individuellen psychotherapeutischen Angebot.

"Die plötzliche Gewissheit, an einer chronischen Erkrankung zu leiden, deren Verlauf unvorhersehbar ist, löst bei Betroffenen und ihren Familien Unsicherheit und Ängste aus. (...) So können immer wieder Gefühle der Angst, Wut, Traurigkeit oder Verzweiflung zum Thema werden, die eine kontinuierliche Anpassungsleistung von Menschen mit Multipler Sklerose verlangen. Psychotherapie kann bei diesem Prozess der Bewältigung unterstützen und begleiten". So erklärt die Multiple Sklerose Gesellschaft Wien auf ihrer Website das Potential ihres therapeutischen Angebots.

Während sich manche Menschen mit Diagnose MS bald mit ihrem Schicksal arrangieren, bietet eine begleitende psychotherapeutische Unterstützung anderen einen langfristigen Halt. Die schweren körperlichen und geistigen Veränderungen, die bei Multipler Sklerose auftreten können, sind nicht nur für PatientInnen belastend, sondern häufig auch für deren soziales Umfeld. Deshalb bietet die MS-Gesellschaft Wien neben Einzel- auch Paar- sowie Familientherapien für Personen jedes Alters.

Spendenhinweis

Zwar wird das Therapieangebot der MS-Gesellschaft Wien vom Fonds Soziales Wien subventioniert, dennoch ist der gemeinnützige Verein auf finanzielle Zuwendungen und die Hilfe ehrenamtlicher MitarbeiterInnen angewiesen.
22.05.2018