Obst- und Gemüsegärten für Waisen

(abgeschlossenes Projekt)

Mit dem Eigenanbau von Obst- und Gemüse soll die Lebensmittelversorgung im Waisenhaus in Haiti verbessert werden.

Seit vielen Jahren betreiben die Don Bosco Schwestern in Croix-des-Bouquets, knapp 13 Kilometer nordöstlich von Port-au-Prince, ein Waisenhaus für 150 Mädchen sowie eine Primar- und Sekundarschule für insgesamt 1.300 Kinder. Im Zuge des Wiederaufbaus nach dem folgenschweren Erdbeben im Jahr 2010 unterstützten die Schwestern überdies die Installation eines Abwasser- und Filtersystems, wodurch seither Wasserversorgung und -entsorgung gewährleistet werden können.

Außerdem bietet die Errichtung der Wassersysteme seither die Möglichkeit, Böden zu bewässern und somit Landwirtschaft zu betreiben. Im Zuge dieses Projekts unterstützt Jugend eine Welt die Don Bosco Schwestern dabei, das drei Hektar große ungenützte Land ihrer Einrichtung in Croix-de-Bouquets mit Obst und Gemüse zu bepflanzen.

Davon profitieren nicht nur die 150 Kinder des Waisenhauses, sondern auch Buben und Mädchen der beiden Schulen sowie 10.000 weitere SchülerInnen aus den benachbarten Bildungseinrichtungen. Durch den Eigenanbau kann den Kindern eine ausgewogene Ernährung geboten werden, zusätzlich steigert man die Unabhängigkeit der Einrichtung. Dadurch können Ausgaben für Lebensmittel nachhaltig reduziert werden und der Verkauf von Überschüssen bringt zusätzliche Einkünfte für das Waisenheim.

Die Gesamtkosten des Projekts betragen 50.545 Euro, die Projektdauer beträgt zwölf Monate.
23.08.2016