SchweißerInnen im Gouvernement Tataouine

Um die Armut im Süden Tunesiens zu bekämpfen, werden FacharbeiterInnen-Ausbildungen für Jugendliche angeboten.

Das Gouvernement Tataouine ist die südlichste und zugleich größte der 24 Regionen Tunesiens. Tataouine nimmt knapp ein Viertel der Landesfläche ein, ist aber äußerst dünn besiedelt: nur rund 150.000 Menschen leben hier. Die Region ist auch von großer Armut und Arbeitslosigkeit geprägt. Häufig liegt das an unzureichender Qualifikation.

In Kooperation mit der OMV unterstützt Hilfswerk Austria International benachteiligte Jugendliche in Tataouine mit Fachausbildungen, welche ihnen verbesserte Chancen am Arbeitsmarkt verschaffen werden. Im Zuge des Berufsbildungsprogramms "Skills to Succeed" können jeweils 20 Jugendliche eine Ausbildung zum Schweißer/zur Schweißerin machen, nach vier Monaten erhalten sie dann ihren zertifizierten Abschluss.

Auch Kurse zum Thema Unternehmensführung und Englisch werden angeboten um Jung- und KleinunternehmerInnen zu fördern. Überdies wird intensiv mit lokalen Behörden und Organisationen als auch mit TrainerInnen aus der Region zusammengearbeitet, um die Nachhaltigkeit des Projekts zu gewährleisten.
06.03.2017