Schutz der Kinderrechte

Die Dreikönigsaktion unterstützt ihre Partnerorganisation LCHR zum Schutz der Kinderrechte im Bereich der indischen Teeproduktion.

Ein Fünftel der Bevölkerung des ostindischen Bundesstaates Assam sind direkt oder indirekt von der Teeproduktion abhängig. Die Region verfügt über die weltweit größten zusammenhängenden Teeanbaufelder, rund ein Viertel der globalen Teeproduktion findet in Assam statt.

Die Arbeitsbedingungen für die PlantagenarbeiterInnen in den über 2.500 Teegärten Assams sind prekär, Kinderhandel und Kinderarbeit keine Seltenheit. Die Dreikönigsaktion untersützt im Zuge dieses Spendenprojekts ihre Partnerorganisation Legal Cell for Human Rights (LCHR), um sich für eine Verbesserung der Lebensbedingungen dieser Menschen einzusetzen.

LCHR, eine Initiative der Jesuiten der Region Kohima, setzt sich seit vielen Jahren für den Schutz der Rechte bedürftiger Menschen in Nordostindien ein. In Assam sollen durch die Untersützung der Dreikönigsaktion die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Teepflückerfamilien verbessert werden. Das Recht auf Bildung und Entwicklung für Kinder soll umgesetzt und Kinderhandel und Kinderarbeit eingedämmt werden.

Die Ziele werden durch die Schwerpunktsetzung auf die Thematik der Kinderrechte in der bereits erfolreichen lokalen Rechtsberatung erreicht werden.
13.04.2017