Schulstartaktion

Der Schulbeginn ist teuer. Zu teuer für armutsbetroffene Haushalte mit Kindern.

Bis zu 300 Euro pro Kind kann der Schulanfang kosten. Zusätzliche Kosten, die vor allem für viele Alleinerziehende und kinderreiche Familien kaum zu finanzieren sind. Die Volkshilfe unterstützt jene mit rund 60.000 Euro in Form von Waren-Gutscheinen. Partner der Aktion ist der Schreibwarenbedarf Libro.

In Österreich gibt es in etwa 55.000 armutsbetroffene Haushalte. Die Schulstartaktion der Volkshilfe ermöglicht Kindern einkommensschwacher Eltern eine entsprechende Schulausrüstung. Die Volkshilfe führt diese Aktion in ganz Österreich durch.

Die Gutscheine werden an die Erziehungsberechtigten von Schulkindern beziehungsweise Jugendlichen zwischen sechs und neunzehn Jahren ausgegeben. Voraussetzung sind natürlich der Schulbesuch wie ein Nettoeinkommen unter der Armutsgefährdungsschwelle. Diese wird von der Statistik Austria festgelegt und liegt derzeit bei einem Erwachsenen mit Kind bei 1.509 Euro im Monat.
07.11.2017