Schulmöbel für Kinder in der DR Kongo

(abgeschlossenes Projekt)

Zwei Volksschulen in der Umgebung der Stadt Kolwezi im Südkongo brauchen dringend neue Bänke, Tische und Sessel.

Kolwezi hat nicht ganz 500.000 EinwohnerInnen und ist Sitz des Bistums der gleichnamigen Diözese. Politische Unruhen, Armut und Cholera – so lässt sich die jüngere Geschichte der Stadt zusammenfassen. Bei dieser Ausgangslage ist Schulbildung für Kinder umso wichtiger, damit die Zukunft besser gestaltet werden kann.

Der Platz dafür ist allerdings so beengt, dass der Schulbetrieb in zwei Schichten (vormittags und nachmittags) abgehalten werden muss. Konkret werden bei diesem Projekt 260 Bänke (eine bietet Platz für 2 Schulkinder), 12 Tische und Sessel aus Holz für zwei Schulen angeschafft. So kann eine ordentliche Lernatmosphäre für die Kleinen geschaffen werden.

Die Eltern der Kinder sind eingebunden, Instandhaltung und Pflege der Schulbänke obliegen ihnen.
24.05.2017