Skip to main content

Schulunterricht für Gehörlose

Licht für die Welt unterstützt die Bildungschancen für gehörlose Menschen.
Gehörlose Jungen und Mädchen sind auf eine inklusive Schulbildung angewiesen, um ein selbstbestimmtes und unabhängiges Leben zu führen. Der beste Ansatz, so Licht für die Welt, ist der Schulunterricht von Gehörlosen gemeinsam mit Hörenden. Denn die Kinder lernen nicht nur gemeinsam voneinander, sondern auch Berührungsängste werden abgebaut. Inklusive Bildung bedeutet dabei einerseits die angepasste und gezielte Vermittlung der Inhalte für Menschen mit Behinderung - etwa durch Ausbildungsmaterial für RehabilitationshelferInnen. Andererseits auch das Unterrichten von zum Beispiel der Gebärdensprache. Durch das gemeinsame Kommunikationsmittel schließen Kinder mit und ohne Behinderungen Freundschaften und werden nicht aus der Gesellschaft ausgeschlossen.

Im Projektland Burkina Faso konnte durch die Arbeit von Licht für die Welt die inklusive Bildung schon in fünf Programmen umgesetzt werden.