Schulungen für Landwirtschaft

Mithilfe von landwirtschaftlichen und unternehmerischen Schulungen sollen kleinbäuerliche Familien mehr Einkommen erwirtschaften.

Die Provinz Region Novi Pazar liegt im südwestlichen Teil Serbiens. In dieser Region leben die meisten Menschen von landwirtschaftlichem Anbau. Doch der schwere Zugang zu Weiterbildungsangeboten in den Bereichen Anbau und Vermarktungsstrategien erschwert das Leben der kleinbäuerlichen Familien zunehmend. Um das Wissen der Landwirte aufzubessern und den Ertrag zu steigern, startete mit Oktober 2019 das Projekt „Soziale Entrepreneurship in der Landwirtschaft als Modell zur Armutsreduktion“ des Samariterbundes. Gemeinsam mit ExpertInnen aus dem Gebiet werden den Teilnehmern der Kurse moderne Anbaumethoden näher gebracht. Das neue Wissen soll ihnen dabei helfen die Produktion zu verbessern und auch die Produktivität zu steigern.

Zusätzlich zu den landwirtschaftlichen Schulungen wird eine separate Gruppe, bestehend aus 20 Frauen, darin trainiert, die Vermarktung der von eigener Hand hergestellten landwirtschaftlichen Produkte zu erlernen. Dies soll den Frauen dabei helfen ein eigenes Einkommen zu erwirtschaften und so auch zum Familieneinkommen beizutragen.
11.03.2019