Rettet das Kind

Rettet das Kind ©Walter Grösel Rettet das Kind ©Walter Grösel Rettet das Kind ©Walter Grösel Rettet das Kind ©Walter Grösel [1415113159894397.jpg]
© Walter Grösel

Die Kinderhilfsorganisation, schon 1956 gegründet, ist in allen neun österreichischen Bundesländern vertreten.

Minimundus, "die kleine Welt am Wörthersee", kennen Sie? Wussten Sie auch, dass Minimundus der Kinderhilfsorganisation Rettet das Kind gehört? Der gesamte Reinerlös aus dem Betrieb kommt Rettet das Kind Kärnten zugute.

Die private Kinderhilfsorganisation Rettet das Kind ist föderalistisch organisiert, in allen neun österreichischen Bundesländern bestehen eigenständige Landesorganisationen.

Rettet das Kind bietet Soforthilfe für Familien und Kinder in Not, der Soforthilfe-Fonds wird ausschließlich durch Spenden finanziert. "Täglich werden wir mit Anrufen und Berichten von Jugendämtern konfrontiert, in denen um Unterstützung gebeten wird, um etwa Delogierungen oder Energieabsperrungen zu vermeiden", erklärt Rettet das Kind: "Zuschüsse werden erst nach behördlicher Prüfung und Befürwortung gegeben."

Schon seit 1978 organsiert Rettet das Kind Nachmittagsbetreuung für Kinder und Jugendliche mit nichtdeutscher Muttersprache.

Für 20 Euro im Monat kann man bei Rettet das Kind eine Kinderpatenschaft übernehmen: "Im Gegensatz zu von anderen Organisationen angebotenen Patenschaften, die oft Gemeinschaftspatenschaften sind, bietet Rettet das Kind echte individuelle Patenschaften - mit Ausnahme Mexiko - an."

Kinderpatenschaften werden in Österreich, Indien, Kenia, Kroatien, dem Ausnahmeland Mexiko, Portugal, Rumänien, Südafrika, Thailand, Tibet und der Türkei angeboten.

"In Österreich kooperiert Rettet das Kind mit Jugendämtern, die uns Kinder für das Patenschafts-Programm empfehlen und auch in den weiteren Verlauf der Patenschaft eingebunden sind. Im Ausland arbeiten wir mit örtlichen Hilfsorganisationen zusammen, die uns nach sorgfältiger Überprüfung Patenkinder empfehlen. Diese Partner vor Ort sind es auch, die die Verwaltung sowie die Übersetzungen erledigen und die Auszahlung der Patenschaftsgelder garantieren."

Derzeit laufen 1.060 (2015: 819) Kinderpatenschaften in zehn Ländern über Rettet das Kind.

Als "überparteilich" bezeichnet sich praktisch jeder Spendenverein, Rettet das Kind lebt die Überparteilichkeit. Im Bundesvorstand waren bzw. sind immer wieder auch PolitikerInnen aus verschiedenen Parteien vertreten.

2016 wurden für Rettet das Kind 1,22 Millionen Euro gespendet. Rettet das Kind Österreich und Rettet das Kind Oberösterreich tragen das Österreichische Spendengütesiegel.

Von der Steuer absetzbar sind Spenden an Rettet das Kind Österreich, Rettet das Kind Kärnten, Rettet das Kind Oberösterreich, Rettet das Kind Steiermark, Rettet das Kind Tirol, Rettet das Kind Vorarlberg, Rettet das Kind Niederösterreich und Rettet das Kind Salzburg.

Oder um es kürzer zu machen: Nicht steuerbegünstigt ist Rettet das Kind Wien.
Die Schulstartaktion von Rettet das Kind Kärnten wurde im August 2017 als spendeninfo.at-Projekt des Monats auserkoren. Bevor das neue Schuljahr beginnt, sammelt der Verein Spenden, um Kinder aus armutsgefährdeten und armen Familien mit notwendigen Schulutensilien auszustatten.
16.08.2017