Skip to main content

Unterstützung einer Schule in Gambia

Rainbowtrust hilft bei anfallenden Sanierungsarbeiten.
Gambia ist der Staat mit der vielleicht ungewöhnlichsten Form: Wie ein Aal schlängelt sich der Staat am Fluss Gambia entlang, an drei Seiten vom Senegal umgegeben.

Die seltsame Grenze entspricht der damaligen Reichweite der Kanonen der englischen Schiffe auf dem schiffbaren Teil des Flusses. Gambia war englische Kolonie, der Senegal rundherum französische.

Am Nordufer des Gambia kurz vor der Mündung in den Atlantik liegt das Städtchen Albreda mit rund 1.800 EinwohnerInnen. Gut 430 SchülerInnen besuchen die 1961 eröffnete Schule, die mithilfe von Rainbowtrust hergerichtet werden konnte. Etwas später wurde auch die neue Schulküche fertig gestellt.

In stark benutzten Gebäuden, wie etwa Schulen, fallen häufig Bauarbeiten an. So mussten Klassenzimmer sowie die LehrerInnenunterkünfte dringend renoviert werden, wofür Rainbowtrust einen Betrag von 500 Euro zur Verfügung stellen konnte. Für weitere Sanierungsarbeitet bittet der Verein um Spenden.