Rainbowtrust

Rainbowtrust ©Walter Grösel Rainbowtrust ©Walter Grösel Rainbowtrust ©Walter Grösel Rainbowtrust ©Walter Grösel [141261073810911.jpg]
© Walter Grösel

Eine lokale Initiative aus Tulln für humanitäre Hilfe und multikulturelle Entwicklung.

Der Rainbowtrust wurde bereits im Jahre 2000 von dem AHS-Lehrer und Maler Mag. Reinhard Buchegger im Freundeskreis erdacht, als Verein allerdings erst 2007 gegründet. Die Zielsetzung dabei war und ist ein hehre: Armut und Not von sozial und wirtschaftlich benachteiligten Bevölkerungskreisen soll gemindert werden.

Das Besondere bei dieser NGO ist sicherlich, dass nur Projekte unterstützt werden, mit denen man auf irgendeine Art und Weise persönlich verbunden ist. Derzeit werden in Gambia, Burkina Faso und dem Senegal Projekte gefördert. Außerdem wurde ein bewegungseingeschränkter Tullner durch eine Spende für die Reparatur seines Fahrzeuges unterstützt, für Flüchtlinge in Greifenstein wurde die Anschaffung von Unterrichtsmaterialien gefördert.

Nach eigenen Angaben soll der Verein folgendes bezwecken:
  • bedürftigen Menchen die Entwicklung angepasster, würdevoller, nachhaltiger Lebensverhältnisse zu ermöglichen;
  • einen breiten Strom des Ausgleichs zwischen Arm und Reich in Gang zu setzen und zum Überleben an den Brennpunkten der Armut beizutragen;
  • und es den Menschen zu ermöglichen, ihrer persönlichen Form des Mitgefühls Ausdruck zu verleihen.

Der Rainbowtrust führt das Österreichische Spendengütesiegel seit Sommer 2011, die Spendenabsetzbarkeit ist nach einer Statutenänderung seit 9. Jänner 2014 gegeben. Sämtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Vereins arbeiten ehrenamtlich.
22.08.2017