Rahma Austria

Rahma Austria ©Walter Grösel Rahma Austria ©Walter Grösel Rahma Austria ©Walter Grösel Rahma Austria ©Walter Grösel [1520846220689695.jpg]
© Walter Grösel

Der Verein, dessen Name auf Arabisch "Barmherzigkeit" bedeutet, unterstützt Familien in Not und Betroffene von Naturkatastrophen.

Im Frühjahr 2006 organisierte sich eine Gruppe von Menschen, um Müttern und Kindern in Not zu helfen. Aus der Gruppe wurde ein Verein, der zunehmend gewachsen ist und seit 2010 unter dem Namen Rahma Austria auftritt.

Durch zahlreiche Projekte unterstützt die Organisation bedürftige Menschen im In- und Ausland. Schwerpunkte setzt der Verein auf Nothilfe in Krisengebieten und nachhaltige Entwicklungshilfe. Gemeinsam mit Kooperationspartnern vor Ort sorgt Rahma Austria für den Bau von Brunnen, hilft Bäuerinnen und Bauern durch das Pflanzen von Olivenbäumen und bietet die Möglichkeit, Patenschaften für Waisenkinder aus 15 Ländern zu übernehmen.

Zeichen der Barmherzigkeit

Bei der Sammlung von Spenden stützt sich Rahma Austria auch auf Traditionen aus dem Islam, die eine freundschaftliche Verbundenheit zwischen Arm und Reich fördern sollen. Gläubige können durch den Verein ihren Zakaat, das ist eine Almosenabgabe, oder Spenden, die traditionell im Rahmen des Ramadan-Festes entrichtet werden, Hilfsbedürftigen zukommen lassen.

Jeder, unabhängig von Herkunft oder Religion, kann aber auch online für Nothilfeprojekte, Obdachlosenhilfe oder Entwicklungsarbeit spenden. Auch ehrenamtliche Mitarbeit im Verein ist möglich.

Rahma Austria
wird rein durch Spenden finanziert und trägt das österreichische Spendengütesiegel. Über 90% der Spendeneinnahmen fließen eins zu eins in die Projektarbeit. Ihre Spende an Rahma Austria ist auch steuerlich absetzbar.
21.08.2018