Skip to main content

Unterstützung für Familien in Salzburg

Mit dem Projekt Calimero greift Caritas Salzburg Müttern und Vätern bei der Bewältigung des Alltags mit Kind unter die Arme.
Familienzuwachs bringt Freude, Hoffnung und Glück mit sich. Aber auch Ängste, Zweifel und Überforderung können auftreten. Vor allem wenn keine Personen da sind, um Erziehungsberechtigte zu entlasten. Eine unterstützende Hand, ein bisschen Freizeit und ein beruhigendes Gespräch können aber schon Wunder wirken. Genau hier setzt das Projekt Calimero der Caritas Salzburg an.

Ein- bis dreimal wöchentlich besuchen freiwillige MitarbeiterInnen der Caritas beschriebene Familien, um ihnen in der neuen Lebenssituation beiseite zu stehen. Sie kümmern sich um die Babys, übernehmen das Spielen und andere Aufgaben, schaffen ein wenig Freizeit für Mütter und Väter und entlasten sie somit. Die Freiwilligen agieren in diesem Sinne wie ein Familienmitglied oder eine gute Freundin bzw. ein guter Freund. Die Art und Häufigkeit der Unterstützung richtet sich dabei an die Bedürfnisse der Familien, kann laufend angepasst und verändert werden.

Die sogenannte Calimero-Pauschale beträgt 55 Euro im Monat. Die Kosten beinhalten zum Beispiel die Schulungen der Ehrenamtlichen, die Abdeckung der Versicherung sowie eine professionelle Begleitung.

Um das Angebot aufrechterhalten zu können ist das Projekt neben Geldspenden auch auf die freiwillige Mitarbeit von SalzburgerInnen angewiesen. Bei Interesse an einer Mitarbeit bittet Caritas Salzburg mit der Projektkoordinatorin Kontakt aufzunehmen.