Skip to main content

Perspektive für Kinder - Uganda

Ermöglicht medizinische Betreuung und psychosoziale Begleitung für HIV/AIDS betroffene Kinder und Jugendliche.
© Walter Grösel
© Walter Grösel
Der Tiroler Verein Perspektive für Kinder - Uganda wurde 2010 von Thomas Fuchs gegründet. Ausschlaggebend dafür war sein zuvor in 2008 absolviertes Auslandspraktikum im Bereich der psychiatrischen Gesundheits- und Krankenpflege auf einer HIV und AIDS Station im Krankenhaus von Fort Portal, im Westen Ugandas. Während des Praktikums kam Fuchs mit dem Sozialarbeiter George Akora in Kontakt, der ein unermüdliches Engagement für betroffene Kinder und Jugendliche aufwies. Akora machte den Tiroler bei Gesprächen auf die Probleme von HIV-infizierten Mädchen und Jungen in Uganda aufmerksam.

Gemeinsam mit George Akora und der Partnerorganisation YAWE Foundation (Youth and Women Empowerment) setzt sich der Verein seither vor allem für Kinder und Jugendliche, die von HIV oder AIDS betroffen und in Folge auch verarmt, ausgegrenzt oder verwaist sind, ein.

Vielfältige Unterstützungsmaßnahmen

Seit der Gründung von Perspektive für Kinder - Uganda wurden noch weitere Aktivitäten entwickelt, um die Menschen vor Ort nachhaltig unterstützen zu können. Der Verein verfolgt in enger Zusammenarbeit mit YAWE heute unter anderem folgende Tätigkeiten:
  • Tagesklinik und mobiler Einsatz: Betreuung von an HIV/AIDS erkrankten Menschen, Therapie von anderen Krankheiten, Laboruntersuchungen, Impfkampagnen, Aufklärung über Familienplanung,...
  • Psychosoziale Begleitung: Selbsthilfegruppen, Workshops, psychotherapeutische Angebote,...
  • Bildungsarbeit: Verteilung von Schulmaterialien & Hygieneartikeln, Finanzierung von Schulgebühren, Vermittlung von Gesundheitsthemen in Schulen
  • Landwirtschaftsprojekte: landwirtschaftliche Bildungsangebote, Unterstützung durch die Ausgabe von Nutztieren wie Hühner und Ziegen
  • Ausbildungsförderung: Lehrangebote in eigenen Werkstätten in den Bereichen Nähen, Stricken & Friseur, Unterstützung bei der Herstellung und dem Vertrieb von Kunsthandwerk,...
  • Betreuung von Menschen mit Behinderung: Begleitung durch ein mobiles Team, Vernetzung mit lokalen Einrichtungen, Lebensmittelhilfe,...

Spenden für die Projektarbeit in Uganda

Im Jahr 2020 wurden für Perspektive für Kinder - Uganda über 98.000 Euro gespendet, 12.500 Euro erhielt der Verein durch Förderungen. "Spenden werden ausschließlich für die Projektarbeit in Uganda verwendet", betont  Perspektive für Kinder - Uganda dabei. Ausgaben wie Reisekosten werden vom österreichischen Team, das zur Gänze ehrenamtlich arbeitet, selbst übernommen.

Spenden an den Verein sind steuerlich absetzbar. Das Österreichische Spendengütesiegel besitzt der Verein nicht.

Downloads