Ein Gebot der Menschlichkeit

(abgeschlossenes Projekt)

Die Hilfsbereitschaft kennt keine Grenzen, aber leider die Möglichkeiten der Umsetzung.

Es fehlt viel, vor allem medizinischer Bedarf. Nur einfache Behandlungen der kranken Menschen sind möglich, bei schweren Krankheiten und Verletzungen müssen Hilfesuchende abgewiesen werden.

Mangel- und Unterernährung führen verstärkt zu Krankheitsfällen. Franz Hilf unterstützt mit diesem Projekt die Franziskanerinnen in Baribad, Indien. Dessen EinwohnerInnen und die BewohnerInnen der 24 umliegenden Dörfer zählen zu den Projektbegünstigten. Dringend benötigt werden Medikamente, Verbandsmaterial, ein Blutdruckmessgerät, Waagen, Inhalatoren, Lichtstrahler, Bettwäsche und diverses Mobilar. Die Kosten belaufen sich auf 6.500 Euro.
18.10.2016