Hilfe für Kinder in Syrien

Sechs Millionen Kinder innerhalb Syriens sind auf Hilfe angewiesen, Unicef leistet umfassende Hilfe.

Seit Anfang 2011 tobt in Syrien ein Bürgerkrieg. Kinder leiden besonders. Laut Unicef sind auch Ende 2017 noch rund sechs Millionen Kinder in Syrien auf Hilfe angewiesen.

Allein im Jahr 2017 sollten durch das UN-Kinderhilfswerk 3,2 Millionen Kinder unter fünf Jahren gegen Kinderlähmung geimpft werden. 2,8 Millionen Fünf- bis Siebzehnjährige sollten von Bildungsprogrammen profitieren. 2 Millionen Kleinkinder, Schwangere und stillende Mütter sollten mit Mikronährstoffen versorgt werden, um Unterernährung vorzubeugen.

Innerhalb Syriens hilft Unicef durch
  • die Verteilung von sauberem Trinkwasser und die Errichtung von Brunnen und sanitären Anlagen,
  • Impfungen und therapeutischer Nahrung für mangelernährte Kinder,
  • den Aufbau kinderfreundlicher Schutzzonen und die Betreuung traumatisierter Kinder,
  • und durch die Errichtung von Notschulen.
Mit einer Spende in der Höhe von 30 Euro können fünf Kinder in Syrien und Umgebung mit warmen Decken ausgestattet werden.
22.01.2018