Kampf gegen die Folgen des Zyklon Idai

Die verheerenden Folgen des zerstörerischen Zyklon vom März 2019 werden die Bevölkerung noch lange im Ausnahmezustand halten.

Zyklon Idai, ein tropischer Sturm der im März 2019 vor der Küste im Süden Afrikas entstand, gilt mit einer Windgeschwindigkeiten von 195 km/h als stärkster Zyklon seit 2008, der auf Mosambik traf. Insgesamt 1,8 Millionen Menschen - davon 41 Prozent Kinder - sind seit den schweren Überschwemmungen auf Hilfe angewiesen.

Seit Beginn der Katastrophe ist das Team von Hilfswerk International vor Ort um Nothilfe zu leisten. Mit Nahrungsmittelpaketen und Saatgut hilft die Organisation momentan 1.600 Familien um gegen Hunger und Unterernährung anzukämpfen. Mithilfe weiterer Spenden möchte Hilfswerk international noch mehr der Opfer erreichen.

Spendenhinweis

Dieses Projekt des Hilfswerk International läuft unter dem allgemeinen Verwendungszweck "Hilfe für Mosambik", mit Ihrer Online-Spende unterstützen Sie also nicht mit Sicherheit das beschriebene Hilfsprogramm. Die Organisation entscheidet nach Bedarf darüber, welchem der "Hilfe für Mosambik"-Projekte Ihre finanzielle Unterstützung zugutekommen wird.
07.11.2019