Autark sein, stark sein!

(abgeschlossenes Projekt)

Durch Auf- und Umbau der lokalen Agrarwirtschaft soll Hunger vermieden werden.

Neun Dörfer der Diözese Kayes, im Nordwesten Malis, stehen im Zentrum dieses Projekts der Caritas Mali und der Caritas Tirol.

Die gesamte landwirtschaftliche Produktionskette (Anbau, Weiterverarbeitung, Vermarktung) wird  in den Dörfern selbst angesiedelt. Ressourcen können so besser genutzt und Abhängigkeiten vermieden werden. Hierfür werden Kooperativen gegründet, die Bäuerinnen und Bauern erhalten alle nötigen Schulungen.

Das Projekt ist auf drei Jahre ausgelegt.
01.10.2014