Mütter in Not

Die Caritas Kärnten hilft alleinerziehenden Müttern.

Armut ist weiblich – diese Erkenntnis ist nicht neu und betrifft insbesondere alleinerziehende Mütter. Die Caritas Kärnten trägt dieser Problematik durch ein Projekt Rechnung.

Die Hilfeleistungen können je nach Bedarf ganz unterschiedlich sein: manchen Müttern fehlt das Geld für Winterkleidung oder Schulmaterialien, andere benötigen psychosoziale Beratung. Die Caritas bietet Unterstützung in psychischen, medizinischen, rechtlichen und wirtschaftlichen Belangen. Telefonseelsorge und Lernhilfe für die Kinder werden ebenso angeboten.

Die Spende kommt dem Hilfsfonds "Mütter in Not" zugute. Dieser finanziert das umfangreiche Angebot für alleinerziehende Mütter der Caritas.
24.02.2017