Skip to main content

MTZ Linz

Das Mehrfach Therapeutische Zentrum widmet sich der Behandlung von Bewegungsstörungen bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen.
© Walter Grösel
© Walter Grösel
Das Mehrfach Therapeutische Zentrum Linz - kurz MTZ Linz - betreut körperbehinderte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im ehemaligen Gemeindeamt von Linz Kleinmünchen. Seit der Eröffnung im Jahr 1998 werden KlientInnen nach der original Petö-Methode therapiert. Die ganzheitliche Therapieform, auch bekannt unter den Bezeichnungen Konduktive Erziehung und Konduktive Pädagogik, hat die Förderung des Individuums und Selbstständigkeit von Menschen mit Beeinträchtigungen zum Ziel, unabhängig von anderen Personen und Hilfsmitteln.

Die Ausbildung zur Petö-Methode, benannt nach dem ungarischen Wissenschaftler András Pető, findet in einem vierjährigen Lehrgang in Budapest statt. Die ausgebildeten sogenannten Konduktoren übernehmen darauf die Führung von individuell gestalteten Gruppen oder Einzelförderungen. "Die Therapie wird hauptsächlich in Gruppen von fünf bis sieben Kindern - die sich in Art, Alter und Grad der Behinderung gleichen - durchgeführt", betont das MTZ Linz den Therapieablauf. Im MTZ Linz können bis maximal 40 körperbehinderte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene betreut werden.
Die konduktive Pädagogik ist ein Fördersystem für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Schädigungen des Zentralnervensystems, die eine Beeinträchtigung der motorischen Kompetenzen zu Folge haben.
Um KlientInnen bestmöglich fördern zu können bietet der Verein folgende Gruppen an:
  • Babygruppe (0-3 Jahre) im Beisein eines Elternteils
  • Mutter-Kind-Gruppe (6 Monate bis 3 Jahre)
  • Kindergartengruppe (3-6 Jahre)
  • Schulgruppe (6-14 Jahre)
  • Gruppe für Jugendliche & Erwachsene - 4- bis 6-wöchiger Blockaufenthalt
  • Einzelförderung – ergänzend zur Gruppentherapie

Die laufenden Kosten des Therapieangebots in der Dauphinestraße 56 in Linz betragen pro Betriebsjahr rund 270.000 Euro. "Das Mehrfach Therapeutische Zentrum finanziert sich als Elternverein zum Großteil aus Spenden und Aktivitäten, die die MitarbeiterInnen und HelferInnen veranstalten", so der Verein. Im Jahr 2021 nahm das MTZ Linz eine Spendensumme in der Höhe von rund 62.000 Euro ein. Spenden an das MTZ Linz sind von der Steuer absetzbar, das Österreichische Spendengütesiegel trägt der Verein seit 2004.

Downloads