Zentrum für MigrantInnen

Beratungsstelle und Startwohnungen

Um die Ecke ihrer Wiener Zentrale bietet die Caritas Beratung für Menschen "nicht-österreichischer Staatsangehörigkeit, die einen Aufenthaltstitel haben oder hatten sowie deren Familienangehörige".

Der Schwerpunkt liegt dabei auf Rechts-, Sozial- und Arbeitsberatung. Das Fremdenrecht ist äußert komplex und vielseitig, unterliegt auch ständigen Neuerungen. Die Caritas erteilt Auskünfte und Beratungen zu Themen wie Aufenthaltsrecht, Ausländerbeschäftigungsgesetz und Staatsbürgerschaftsrecht. Zudem erhalten die KlientInnen Informationen über etwaige sozialrechtliche Ansprüche. In Notfällen sind kurzfristige finanzielle Überbrückungshilfen auch möglich.

@home-Startwohnungen

Ein Teil des Projekts schafft auch Wohnraum für Asylberechtigte, subsidiär Schutzberechtigte und MigrantInnen. Die Caritas Wien vermietet befristete Wohnungen und bietet begleitende Integrationsmaßnahmen an.

Die Vergabe dieser Wohnungen erfolgt in drei Schritten: zuerst müssen die formalen Kriterien (Erwerbseinkommen und ähnliches) erfüllt werden, dann folgt ein Aufnahmegespräch und schließlich die Aufnahme in die Warteliste.
24.02.2017