Skip to main content

Zugang zu medizinischer Versorgung

Das Projekt von Phase Austria versteht sich als Pilotprojekt und soll in Zusammenarbeit mit erfahrenen, lokalen Organisationen umgesetzt werden.
Das zweijährige Phase Austria-Projekt setzt bei zwei Schwerpunkten zur medizinischen Versorgung für die ärmere Bevölkerung des Projektgebiets Kankeshwori an. Hauptaugenmerkt liegt dabei vor allem auf der Mütter- und Kindergesundheit, als auch auf der Unterstützung von 50-100 Menschen mit (geistiger oder körperlicher) Behinderung. Die Hilfeleistungen sollen den Betroffenen die größtmögliche Inklusion und Teilhabe an der Gesellschaft gewähren.

Folgende Projektbausteine sollen in Zusammenarbeit mit beispielsweise der lokalen Hilfsorganisation "Independent Living Center" für das Erreichen der Ziele umgesetzt werden:
  • Zwei zusätzliche MitarbeiterInnen sowie Medikamenten und Verbrauchsmaterial für die "Urban Health Clinic".
  • Zugang zu medizinischer Grundversorgung für Menschen mit Behinderung durch z.B. Hausbesuche, Rechtsberatung zu (Regierungs-)Angeboten, Unterstützung durch die Anschaffung von technischen Hilfsmitteln.