Skip to main content

Ausbildung für Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung

Insgesamt zehn verschiedene Handwerke können erlernt werden.
Die Hilfsorganisation Bia - Bodhisattvas In Action Foundation setzt sich seit Jahren für Menschen mit körperlichen und/oder geistigen Beeinträchtigungen in Nepal ein. Die Organisation bietet Betroffenen Hilfe, Unterstützung aber auch Ausbildungen an. In Kathmandu etwa können Menschen mit besonderen Bedürfnissen Kurse zu zehn traditionellen Handwerksberufen besuchen. "Die Ausbildungs-möglichkeiten reichen von Thangka-Malerei (Thangkas sind buddhistische Rollbilder) über Teppichweben und Schneidern bis zum Herstellen von buddhistischen Metallstatuen und Räucherstäbchen", erläutert Entwicklungshilfeklub. Einige der TeilnehmerInnen können sich daraufhin selbstständig machen, andere arbeiten weiterhin bei Bia direkt.

Entwicklungshilfeklub möchte die Initiative unterstützen und besonders wichtige Materialien finanzieren. Unter anderem folgende Anschaffungen sollen ermöglicht werden:
  • Farben
  • Metalle
  • Leinwände
  • Wolle
  • Stoffe
  • Fäden
  • Pinsel
  • Scheren
  • Sägen
  • Meißel

Für das Projekt werden insgesamt 5.100 Euro benötigt. "Durch diesen Beitrag erhalten 30 Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen die Möglichkeit einer Ausbildung, mit der sie ein kleines Einkommen erwirtschaften und einen neuen Platz im Leben finden können", betont der Verein. Unter dem Kennwort "Ein Platz im Leben" bittet Entwicklungshilfeklub um Spenden.