Life Ball fällt 2016 aus

Europas größtes AIDS-Charity-Event findet 2016 nicht statt, das gab Gery Keszler in einem Statement am 2. November bekannt. Die Hilfsprojekte seien finanziell abgesichert.

Life Ball.jpgLife Ball.jpgLife Ball.jpgLife Ball.jpg[144664202919466.jpg]
Life Ball, 16. Mai 2015 © Harald Klemm
Der Verein Aids Life ist nennenswerter Förderer nationaler und internationaler Hilfsprojekte zur Unterstützung von HIV-positiven und an AIDS erkrankten Menschen. Im Vorjahr wurden so elf österreichische Vereine mit insgesamt 564.241 Euro unterstützt, internationale Hilfsorganisationen wie etwa die Clinton Health Access Initiative und die Elton John AIDS Foundation erhielten zusammen rund 1,3 Millionen Euro an finanzieller Unterstützung für ihre weltweiten Hilfsprojekte im Kampf gegen HIV und AIDS.

"Der jährlich in Wien stattfindende Life Ball ist das wichtigste Instrument des Vereins", bekennt sich Aids Life in seinem Wirkungsbericht 2014. Der Reinerlös des Life Ball in diesem Jahr betrug mit rund 2,3 Millionen Euro in etwa so viel wie im letzten Jahr und um 0,1 Millionen Euro weniger als im Jahr 2013.

Über die Spendeneinnahmen durch die Benefizauktion "AIDS Solidarity Gala" im Vorfeld des Balls zeigte sich Keszler in seiner Ansprache am Life Ball jedoch enttäuscht; so sei im Vergleich zum Vorjahr durch die Versteigerung nur ein Bruchteil der Spenden erreicht worden.

Hilfsprojekte abgesichert


"Es ist mir besonders wichtig klar zu sagen, dass unsere österreichischen HIV/AIDS-Hilfsprojekte abgesichert sind.", bekräftigt Keszler in der Aussendung. Hinsichtlich der internationalen Hilfsprojekte, die zur Unterstützung im Jahr 2016 vorgesehen sind, äußert sich der Verein dahingehend, dass "bereits in den Jahren 2014 und 2015 Fördergelder zur Auszahlung gelangt" seien.

Mehr Tiefe verleihen


In der Zwischenzeit wolle man sich überlegen, wie man dem Charity-Event zum anstehenden 25-jährigen Jubiläum "noch mehr Tiefe verleihen kann". Kritik äußerte dabei nicht zuletzt Gery Keszler selbst, als er bei seiner Rede am diesjährigen Life Ball seiner Sorge kundtat, dass es bei dem Event "nur noch um die Party geht".

Der kommende Life Ball im Mai 2017 soll damit "auf eine neue inhaltliche und noch stärker internationale Ebene" gehoben werden, man werde "den Life Ball wirklich in jeder Hinsicht neu erfinden".
04.11.2015