Skip to main content

Lebensrettende Herzoperationen für Kinder

Die Organisation finanziert Herzoperationen für Kinder in ärmeren Ländern.
"Eines von 100 Kindern kommt mit einem Herzfehler auf die Welt", betont Herz bewegt auf der Vereinsseite. In ärmeren Ländern haben die Kinder kaum Chancen zu überleben, sei es aufgrund von Ärztemangel oder finanzieller Notlage.

Herz bewegt ermöglicht deshalb in Zusammenarbeit mit den Partnerorganisationen International Childrens Heart Foundation (ICHF), Gift of Life (GOLI) und Sri Sathya Sai Health and Education Trust (SSSHET) lebenswichtige Herzoperationen an Neugeborenen, Säuglingen und Kindern. Die Eingriffe sollen das Überleben sichern beziehungsweise eine Verbesserung des Gesundheitszustandes der kleinen PatientInnen bewirken. Die praktizierenden ÄrztInnen spenden ihren Urlaub dafür, herzkranke Kinder zu operieren.

Pro Operation werden 4.500 Euro benötigt. Mit einer Spende von 50 Euro können sterile Instrumente und Verbandsmaterial finanziert werden. Ein Beitrag in der Höhe von 100 Euro gewährleistet die notwendige Medizin für die Nachbehandlung eines Kindes.