Skip to main content

Langfristige Hilfe für Flüchtlinge

Neben Nothilfe an der Grenze unterstützen die Johanniter Flüchtlinge auch langfristig.
Im Auftrag des Fonds Soziales Wien haben die Johanniter die Betreuung und Unterbringung von 100 AsylwerberInnen in der Grundversorgung übernommen. Eine ehemalige Filiale der Erste Bank wurde als Quartier adaptiert, zuvor dienten die Räumlichkeiten bereits als Notschlafstelle. MitarbeiterInnen der Erste Bank und der Johanniter halfen auch beim Umbau.

Zusätzlich sind helfen die Johanniter bei der Erstversorgung und medizinischen Betreuung von Menschen auf der Flucht an den Grenzen Österreichs. In etwa 200 hauptberufliche und ehrenamtliche MitarbeiterInnen sind im Einsatz.

Spendenhinweis

Die Johanniter führen mehrere Spendenkonten, je nach Bundesland bzw. Einsatzort:

Kärnten: AT17 3946 1000 0010 2152
Tirol: AT88 1200 0100 0680 9783
Wien: AT60 2011 1000 0494 0555
Orth an der Donau: AT13 3261 4000 0002 3648
Waidhofen an der Ybbs: AT60 2011 1000 0494 0555 (Kennwort: MPT)

Auslandshilfe: AT30 1200 0006 8404 7707