Ländliche Entwicklung als Mittel zur Armutsbekämpfung in Nepal

Jugend Eine Welt unterstützt zahlreiche Bildungsprojekte in Nepal.

Ein Großteil der nepalesischen Bevölkerung lebt unterhalb der Armutsgrenze. Rund 80 Prozent der BewohnerInnen in Nepal arbeiten im primären Sektor der Landwirtschaft und die Gefahr ihren Lebensunterhalt nicht mehr bestreiten zu können wächst, mit dem Schwinden der Nutzflächen, von Jahr zu Jahr an.

Die Salesianer Don Boscos arbeiten bereits seit 2004 unter Förderung der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit daran, durch Bildung und ländliche Entwicklung die Armutsbekämpfung in Nepal voranzutreiben. In den Orten Sirsia, Biratnagar, Dharan und Kathmandu betreiben die Salesianer direkte Entwicklungshilfe:
  • Im südnepalesischen Grenzort Sirsia werden die BewohnerInnen durch Beratung in Landwirtschaft, durch Initiierung von Selbsthilfegruppen und durch Mikrokredite für Kleinbauernfamilien gefördert, wodurch nachhaltig die regionale Entwicklung unterstützt wird. Auch mittels Grundschulbildung, Gesundheits- und Alphabetisierungskursen werden die BewohnerInnen in Sirsia gefördert, wobei insgesamt mehr als 1.000 benachteiligte und besonders bedürftige Familien von den Projekten profitieren.
     
  • Die Jugendlichen der im Südosten Nepals gelegene Stadt Biratnagar werden mittels eines Berufsbildungszentrums unterstützt. Durch intensive Marktorientierung werden den jungen NepalesInnen nach ihrer professionellen Ausbildung bestmögliche Berufschancen geboten.
     
  • In Dharan unterstüzen die Salesianer die einheimischen Kinder und Jugendlichen mittels Schulbildung. Durch die Förderung von IT-Kenntnissen erhalten die jungen Menschen in der Nähe des Mount Everest verbesserte Chancen am Arbeitsmarkt.
     
  • Schließlich profitieren auch die BewohnerInnen der nepalesischen Hauptstadt von den Projektaktivitäten der "Nepal Don Bosco Society". Die Aktivitäten in Kathmandu umfassen den Zugang zu Grund- und weiterführenden Schulen sowie ein Internat für benachteiligte Schüler und Schülerinnen. Durch das Berufsbildungszentrum der Salesianer Don Boscos erhalten die Jugendlichen schließlich auch eine weiterführende Ausbildung.
22.03.2017